Einlasszeiten

Montag: Ruhetag

Dienstag: 10 − 16 Uhr

Mittwoch: 10 − 16 Uhr

Donnerstag: 10 − 16 Uhr

Freitag: 10 − 16 Uhr

Samstag: 10 − 17 Uhr

Sonntag: 10 − 17 Uhr

Feiertag: 10 − 17 Uhr

Liebenthaler Pferde


Von dieser lokalen Rasse existiert nur eine in natürlicher Herdenstruktur lebende Herde in der Gemeinde Liebenthal. Die Tiere schließen sich selbst zu Familienverbänden zusammen, wobei die einzelnen Gruppen jeweils aus einem Leithengst und 3 bis 12 Stuten mit ihren Nachkommen bestehen. Zur Zeit existieren 8 Familien unterschiedlicher Größe.


Daneben finden sich junge Hengste, die noch keine eigene Familie gründen konnten in einer sogenannten "Hengstgruppe" zusammen. Diese lebt friedlich neben den anderen Familien. Die jungen Wilden üben sich spielend in "Hengstmanieren" und erproben ihre Kräfte untereinander. Die Leithengste der einzelnen Familien sorgen jedoch dafür, das die Junghengste "ihrem" Stutenharem nicht zu nahe kommen.


Die Pferde leben seit mehreren Generationen das ganze Jahr in Freilandhaltung. Menschliche Eingriffe beschränken sich auf eine jährliche Wurmkur, regelmäßigen Weidenumtrieb sowie eine Zufütterung von Heu im Winter und Mineralstoffutter. Diese naturnahe Lebensweise stellt die ideale Haltungsform für solch eine Robusten Rasse dar, weil dadurch die ursprünglichen Eigenschaften bestens gefördert und selektiert werden.


Ab Mai/Juni kann man fast weiße Fohlen umher tollen sehen, die anschließend bei Mama Milch tanken, um dann ausgiebig zu ruhen − gut "getarnt" im Gras. Im Spätherbst kehrt Ruhe ein und Besucher im Winter sehen dann dick bepelzte Pferde, die den nächsten Frühling erwarten.


Kennzeichnend für die Liebenthaler Wildlinge ist ein geringer Nährstoffbedarf, eine geringe Krankheitsanfälligkeit und ein ruhiger, umgänglicher Charakter. Die Fellfarben der einzelnen Tiere variieren zwischen verschiedenen helleren und dunkleren Tönen, wobei die Beine zu meist dunkler gefärbt sind. Es existieren unterschiedliche Abstufungen von Braun- und Graufalben und sehr selten treten fast weiße Tiere auf. Alle Pferde besitzen einen dunklen Aalstrich auf dem Rücken, der bis in den tief angesetzten Schweif reicht und mehr oder weniger stark ausgeprägte "Zebrastreifen" an den Beinen.

Eintrittspreise:

Erwachsene4,00 €
Ermäßigt3,00 €
Kinder2,00 €

Weitere Angebote:

  • Schulklassen
  • Firmenausflüge
  • Führungen
  • Holzverkauf
  • Tierverkauf

  • Besucher Statistik
    Online 1
    Heute 62
    Woche 62
    Monat 1311
    Jahr 9861
    Gesamt 13454

    Rekord 349
    Datum 03.12.2016